Was ist ein ETF?

Was ist ein ETF?

Was ist ein ETF?

Kommen wir erst zum Fachlichen. 

ETF bedeutet: Exchange Traded Fund.

Auf deutsch so viel wie: börsengehandelter Indexfond.

Anzeige/Werbung 
letzte Aktualisierung: Juni 2024

Ich weiß, das klingt jetzt erstmal ziemlich unsexy und abschreckend, aber ich versuche es euch einmal einfach und verständlich zu erklären. 

Ein börsengehandelter Indexfonds versucht also die Entwicklung eines Index zum Beispiel des DAX nachzubilden.

 

Index bedeutet so viel wie Verzeichnis. 

Der DAX ist also ein Verzeichnis / eine Liste (Index) mehrerer Unternehmen. 

Und dieses versucht dann zum Beispiel ein ETF nachzubilden. 

Was passiert wenn ich einen ETF kaufen?

Ganz simpel runter gebrochen:

1. Mit einem ETF kaufe ich also quasi automatisch mehrere Unternehmen gleichzeitig.

2. Aus allen Unternehmen wird dann ein Durchschnittswert gebildet für den ETF. 

Du möchtest endlich investieren? Dann lies HIER, was es braucht um erfolgreich zu investieren.

Unterschied zu einer Aktie

Kaufst du eine Aktie, investierst du in nur EIN Unternehmen.

Kaufst du einen ETF, investierst du in MEHRERE Unternehmen.

Bei einem ETF wollen wir ein geringeres Risiko für ein langfristiges Investment.

Am Beispiel erklärt

Stell dir vor, du investierst in Aktie A. 

Diese hat einen Kursrückgang von 50% (warum auch immer). 

Dein Geld ist also zu dem Zeitpunkt 50% weniger wert. Nicht so cool oder?

 

Nun stell dir vor, in deinem ETF in dem mehrere Unternehmen sind, hat Unternehmen A diesen Kursrückgang von 50%.

Alle anderen Unternehmen in diesem ETF laufen aber stabil oder steigen sogar.

Dann zieht Unternehmen A den Kurs nur leicht runter, wenn der Rest solide läuft.

Die anderen Unternehmen fangen den Kurs quasi ab. 

Das ist die Magie eines ETFs. Du minderst dein Risiko durch die Streuung auf mehrere Unternehmen.

Nutze ich selber auch. Keine Depotführungsgebühren. Für Sparpläne keine Kaufgebühren. ETFs lassen sich dort ganz einfach kaufen, mit einer großen Auswahl.

Abschließend ist zu sagen, dass es wichtig ist, sich mit seinem eigenen Geld zu beschäftigen. 

Du musst wissen was du tust, und wo du hin willst mit deinem Geld. Was willst du erreichen? 

Kenne deine finanziellen Ziele, deinen aktuellen Stand und lerne mit deinem Geld umzugehen. 

 

ETFs können dann ein super Einstieg in das Investieren sein und reichen rein theoretisch komplett aus. 

Aktien etc. sind dann eine nette Zugabe und nur eine Option, wenn man Spaß und Gefallen an dem Thema hat. 

MUSS aber nicht sein, um zukünftig eine langfristige Rendite einzufahren. 

Das könnte dich interessieren:

Werbung/Anzeige
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Dadurch erhalte ich unter Umständen eine geringe Provision, die mich und meine Arbeit unterstützt. Euch entstehen keine Zusatzkosten. Danke dir für deine Wertschätzung. 
Bitte beachte, dass du dich immer erst selber informierst und dir Wissen aneignest, bevor du investierst. 
Investiere dein Geld nur in die Dinge, die du auch verstehst. Keine Anlagenberatung.
Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.